Therapeutisches Channeling
Heilpraktikerin Nina Dahlke                    

Von Herzen und mit guten Wünschen

Schon immer gab es Methoden, die Menschen allein durch Informationen zu besserer Gesundheit und Leistungsfähigkeit verhalfen.

In der Arbeit mit meinen Patienten bzw. Klienten wende ich eine besondere Technik an, die seit mittlerweile über 20 Jahren in mir gewachsen und in der fast täglichen Anwendung gereift ist. Ich habe ihr den Namen Therapeutisches Channeling gegeben.


Beim therapeutische Channeling handelt es sich um ein Gespräch zwischen Therapeuten und Klientin/Klienten, in welchem der Therapeut sich zusätzlich mit dem Kosmos verbindet, um die Arbeit mit der Klientin / dem Klienten zu verifizieren und abzusichern.
Diese Technik kann für nahezu alle Probleme und Fragestellungen angewendet werden, welche die Fragestellering / den Fragesteller betreffen und reif für eine Bearbeitung sind. Im Zentrum der Arbeit steht die systematische Ursachensuche für Leidensdruck und Problementstehung sowie die Erarbeitung von tragfähigen neuen Denkansätzen und Handlungsalternativen. Das offene Gespräch auf gleicher Augenhöhe ist dabei der Schlüssel für eine effektive Therapie.


Bei der Ursachensuche werden
• das systemische Umfeld des gegenwärtigen Lebens betrachtet, also das Familiensystem, Beruf(ung), Partnerschaft, Wohnortqualitäten, Lebensgewohnheiten, eingeübte Verhaltensmuster und Überlebenstechniken, wiederkehrende Muster in der persönlichen Krankheits- und Leidensgeschichte.


Weiterhin werden
• das Umfeld und Schicksal der Ahnen miteinbezogen
• aus Vorleben mitgebrachte Erfahrungen beleuchtet sowie
• zeitliche und thematische Außeneinflüsse berücksichtigt, mit denen u.U. Resonanzen aufgebaut werden.


Mit dem erarbeiteten Wissen um die Problemursachen ist es mir möglich für die Hilfesuchende/den Hilfesuchenden maßgeschneiderte Lösungsformeln zu erarbeiten und zu channeln. Da Körper, Seele und Geist miteinander verbunden sind, strahlen diese therapeutische Maßnahmen auf alle Ebenen aus.


Für die Durchführung des therapeutischen Channelings sind ein reines Herz sowie die positive Absicht erforderlich, Meister des eigenen Schicksals zu sein bzw. zu werden. Es sei auch gesagt, dass im therapeutischen Channeling niemals Vorgaben gemacht werden, was die Klientin / der Klient zu tun oder zu lassen hat. Vielmehr geht es darum, die Fragende / den Fragenden psychisch aufzubauen und zu stabilisieren sowie gemeinsam neue, gangbare Wege zu finden. Das therapeutische Channeling unterstützt darin, sich selbst besser zu erkennen, bietet Orientierungshilfe und gibt Antworten auf gestellte Fragen.